Projekt

Bildungsbande

Slide thumbnail
Bildungsbande_02_1000x564
bildungsbande_03_1000x564

Das Projekt

Kinder lernen von Jugendlichen – Kinder lernen von Kindern: das Programm „BildungsBande“ greift systematisch auf Erfahrungen gemeinsamen Lernens (Peer-Learning) zurück und setzt dieses schulübergreifend wie schulintern ein, indem ältere Kinder jüngere in ihrer Entwicklung praktisch begleiten. Die Kinder erleben Interesse und Neugier bei den Älteren und finden unter ihnen eine Bezugsperson. Jugendliche übernehmen Verantwortung und nehmen sich als selbstwirksam wahr. So macht das Lernen Sinn und beiden Seiten Spaß.

„Schülercoachs“ sind hauptsächlich Jugendliche  der Jahrgangsstufen 7-11 (aber auch Grundschulkinder), die von ihrer Schule, der so genannten „Projektschule“, nach einem entwickelten Trainingskonzept zu festgelegten Zeiten jede Woche in „Partnerinstitutionen“ – Grundschulen oder Kitas mit einem hohen Anteil von Kindern mit Migrationshintergrund und oftmals in sozialen Brennpunkten gelegen – gehen, um die Kinder in ihrer persönlichen Entwicklung über ein ganzes Schuljahr lang zu unterstützen.

Die Jugendlichen sind persönliche Begleiter für die Jüngeren, ihr Engagement wird aus der unmittelbaren Begegnung  geweckt. Sie können ganz unterschiedliche Aktivitäten zu verschiedenen Themen entfalten. Alle Schülercoachs werden von Koordinator*innen begleitet und durch Expert*innen gecoacht.

Mit insgesamt rund 50 Projektschulen, 100 Partnerinstitutionen und 500 Schülercoachs läuft das Programm mit unterschiedlichen thematischen Schwerpunkten in NRW, Berlin, Rheinlandpfalz und Hessen. Einmal im Jahr treffen sich die Schülercoachs in ihrer Region zum Lernen und Austausch zu einem BandenTreff. Über die Teilnahme erhalten die Coachs ein Zertifikat.

Mehr zum Projekt